Registrierung für Teilnehmer:
Rückencoaching | Gesundheitscoaching

Disclaimer

Studiendetails – Rückencoaching

Von März bis Juli 2015 wurde eine multizentrische, offene, nicht interventionelle und nicht randomisierte 3-armige Pilot-Beobachtungsstudie durchgeführt. Ziel war, erste Anhaltspunkte zu gewinnen, ob und inwieweit das „Allianz-Philips Back Pain Programm“ („Rückencoaching“) aus Sicht der Teilnehmer positive Effekte auf die Schmerzreduktion (bei leichten bis mittelstarken Rückenschmerzen) sowie auf verschiedene weitere Parameter (z.B. Lebensqualität, Arbeitsanwesenheit und –produktivität etc.) hat. Insofern sollten auf Basis der subjektiven Einschätzungen der Teilnehmer mögliche Trends zu positiven Effekten des Allianz-Rückencoaching-Programmes identifiziert werden. Insgesamt nahmen an der Untersuchung 92 Teilnehmer teil, von denen 51 in die „Allianz-Philips-Rückencoaching“-Gruppe, 26 in die „Device-Only“-Gruppe und 15 Teilnehmer in die „Coaching Only“-Gruppe verortet wurden. Aufgrund von Beschränkungen in der Umsetzung der Studie (geringe Teilnehmerzahl, Dropouts, fehlende Randomisierung und dadurch ungleiche Aufteilung) lassen sich der Studie nur eingeschränkt belastbare Wirksamkeitsaussagen entnehmen. Im Ergebnis konnte aufgrund der Berichte der Teilnehmer in Bezug auf die abgefragten Parameter durchaus ein Trend bezüglich positiver Effekte auf den Rückenschmerz sowie auf die weiteren in diesem Zusammenhang untersuchten Sekundärparameter durch das „Allianz Rückencoaching“ festgestellt werden. Einige der in Bezug auf das Allianz-Philips PHS-Programm seitens der Teilnehmer abgegebenen Berichte werden auf dieser Homepage dargestellt.

Studiendetails – Gesundheitscoaching

Von März bis Juli 2015 wurde eine multizentrische, offene, nicht interventionelle und nicht randomisierte 3-armige Pilot-Beobachtungsstudie durchgeführt. Ziel war, erste Anhaltspunkte zu gewinnen, ob und inwieweit das „Allianz-Philips PHS Programm“ („Personal Health Service“) aus Sicht der Teilnehmer positive Effekte auf die Wahl des Lebensstils sowie auf verschiedene weitere Parameter (z.B. bewusste Ernährung, Aktivität, Gewicht, Blutdruck) hat. Insofern sollten auf Basis der subjektiven Einschätzungen der Teilnehmer mögliche Trends zu positiven Effekten des Allianz-PHS-Programms identifiziert werden. Insgesamt nahmen an der Untersuchung 148 Teilnehmer teil, von denen 66 in die „Allianz-Philips-PHS“-Gruppe, 45 in die „Device-Only“-Gruppe und 37 Teilnehmer in die „Coaching Only“-Gruppe verortet wurden. Aufgrund von Beschränkungen in der Umsetzung der Studie (geringe Teilnehmerzahl, Dropouts, fehlende Randomisierung und dadurch ungleiche Aufteilung) lassen sich der Studie nur eingeschränkt belastbare Wirksamkeitsaussagen entnehmen. Im Ergebnis konnte aufgrund der Berichte der Teilnehmer in Bezug auf die abgefragten Parameter durchaus ein Trend bezüglich positiver Effekte auf den Lebensstil sowie auf die weiteren in diesem Zusammenhang untersuchten Sekundärparameter durch das „Allianz-Philips PHS-Programm“ festgestellt werden. Einige der in Bezug auf das Allianz-Philips PHS-Programm seitens der Teilnehmer abgegebenen Berichte werden auf dieser Homepage dargestellt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine nutzerfreundliche, sichere und wirksame Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Die Cookie-Einstellungen dieser Website sind automatisch auf 'Alle Cookies zulassen' gesetzt. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Bitte rufen Sie unsere Datenschutzprinzipien auf, wenn Sie mehr über unsere Datenschutz- und Cookiegrundsätze erfahren möchten.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen